Unser Team

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind Grundvorrausetzung für den Erfolg eines Unternehmens. Daher bieten wir unseren Mitarbeitern vielfältige Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung sowie zur persönlichen Entwicklung im Unternehmen.

 

 

 

 

Unser Ziel

Höchste Qualitätsstandards für unsere Produkte zu erreichen, ist ein wichtiges Element unseres unternehmerischen Denkens und Handelns. Die Qualität der Produktion unserer Döner- Sorten wird durch unsere kompetenten Mitarbeiter sichergestellt.

 

 

 

 

           
Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung für Natürliche Personen
Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutz.
Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf personenbezogene Daten von natürlichen Personen als Interessenten, Kunden und Mitarbeiter der Firma Efendi Fleischgroßhandel GmbH, sowie alle anderen natürlichen Personen, wie z.B. Vertreter juristischer Personen.
 Verantwortliche Stelle ist die Efendi Fleischgroßhandel GmbH, Heinrich-Lanz-St. 1, 68723 Plankstadt, Tel.: 06202-859 46 0, kontakt@efendi-fleisch.de
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen von Geschäftsbeziehungen oder im Rahmen der Anbahnung solcher von Interessenten und Kunden erhalten, sowie personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses von den Mitarbeitern erhalten.
Zudem verarbeiten wir Daten, die wir von sonstigen Dritten (z.B. Behörden) zulässigerweise erhalten haben, soweit dies erforderlich ist.
Personenbezogene Daten im Sinne dieser Erklärung können dabei sein: Kontaktdaten (z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail,...), Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten), Steuer-ID, Geschäftssitz, etc.
Die vorab genannten personenbezogenen Daten werden von uns im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) verarbeitet:
1.     Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten, z.B. die Anlieferung der Ware.
2.     Im Rahmen der Interessenabwägung, z.B. Geltendmachung rechtlicher Ansprüche.
3.     Aufgrund Ihrer Einwilligung, z.B. die Kontaktaufnahme zu Werbezwecken.
4.     Aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder im öffentlichen Interesse, z.B. Steuernummern der Mitarbeiter.
 Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens von den zugriffsberechtigten Stellen verarbeitet (z.B. Personalabteilung, Verkauf, etc.), die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
Zudem können Ihre Daten auch durch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen verarbeitet werden. Diese sind im wesentlichen Unternehmen aus den folgenden Kategorien:
         Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
         Andere Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehungen oder im Beschäftigungskontext personenbezogene Daten übermitteln, z.B. Unterstützung von EDV-/IT-Anwendung, Einkauf/Beschaffung, Sicherheitsverwaltung, Software zur Kunden-, Lieferanten-, und Mitarbeiterverwaltung, Rechtsberatungsdienstleistung.Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.
 Ihre personenbezogenen Daten werden von uns verarbeitet und gespeichert, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dies schließt auch die Erfüllung der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfrist ein.
 Sie haben im Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten
1.     das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
2.     das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
3.     das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
4.     das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
5.     das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
6.     das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)
Es gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.
Außerdem haben Sie das Recht sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Sie können eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen.
Legen Sie Wiederspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein, werden wir die Verarbeitung beenden, es sei denn, wir können zwingende Gründe für die weitere Verarbeitung nachweisen, wie z.B. die Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sie können auch der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu bestimmten Zwecken (z.B. für Direktwerbung) widersprechen, insofern diese nicht gesetzlich zwingend erforderlich ist.
Im Rahmen der Geschäftsbeziehungen und im Beschäftigungskontext müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, die zur Verarbeitung und Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich sind. Ohne diese Daten müssen wir eine Geschäftsbeziehung ablehnen.